Förderverein Gruppentherapie Münster e.V. PDF Drucken E-Mail

Der Förderverein Gruppentherapie e.V. existiert in seiner jetzigen Verfasstheit seit 1977. „Sein Zweck ist die Förderung der psychotherapeutischen und psychosozialen Versorgung sowie die Weiterentwicklung der psychotherapeutischen Methoden in Theorie und Praxis“ (Satzung). Dabei bezieht er sich vor allem auf den von S.H. Foulkes entwickelten Ansatz der Gruppenanalyse, in dem individuelles Leiden verstanden wird als Ausdruck gestörter Kommunikation im Netzwerk der sozialen Beziehungen, die für das Individuum lebenswichtig sind. Die gruppenanalytisch geleitete Gruppe ist dann der Möglichkeitsraum, in dem solche Muster erlebt und in einer sich entfaltenden Kommunikation korrigiert werden können.

Der Förderverein Gruppentherapie

  • bietet regelmäßig einwöchige gruppenanalytische Kompakttherapie an (siehe Therapeutische Angebote)
  • hilft bei der Vermittlung von Gruppentherapieplätzen
  • hilft bei der Vermittlung von SupervisorInnen für Teams im psychosozialen Bereich
  • führt Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen im Bereich der Gruppenanalyse durch
  • bietet über das Institut für Therapeutische und Angewandte Gruppenanalyse die national und international anerkannte Ausbildung zum Gruppenanalytiker /zur Gruppenanalytikerin an
  • gibt die Zeitschrift „Arbeitshefte Gruppenanalyse“ heraus
  • veranstaltet im Zweijahresrhythmus das „Münsteraner Symposium“
  • ist Initiator und Unterstützer des „Schönberger Kreises“, in dem verschiedene gruppenanalytische Institute sich zum wissenschaftlichen Austausch über „Theorien des Unbewussten“ zusammengefunden haben.

Der Förderverein Gruppentherapie e.V. ist als gemeinnützig anerkannt, Vereinssitz ist Münster. Mitglied kann jede/r werden, der Verein ist für alle an der Gruppenanalyse Interessierten offen.

Der Vorstand besteht aus drei Personen: dem 1. Vorsitzenden Dr. Thomas Mies und den beiden StellvertreterInnen Prof. Dr. Holger Brandes und Dipl. Psych. Ulrike Kramer.